Vater und Sohn Mozart

Vater und Sohn Mozart - Zum 300. Geburtstag von Leopold Mozart

Augsburg, Kirche Evangelisch St. Ulrich, 20.00 Uhr

Mitwirkende

Yuna-Maria Schmidt, Sopran (Bayerische Staatsoper München)
Evgeniya Sotnikova, Sopran (Bayerische Staatsoper München)
Manuel Günther, Tenor (Bayerische Staatsoper München)
Milan Siljanov, Bass (Bayerische Staatsoper München)

Gábor Vanyó, Trompete
Harald Bschorr, Posaune

Augsburger Philharmoniker
Philharmonischer Chor Augsburg

Dirigent: Wolfgang Reß

Programm

Leopold Mozart: Konzert für Clarino, Posaune und Orchester aus der Serenata in D-Dur
Leopold Mozart: Beata es virgo Maria (Offertorium für Sopran, Chor und Orchester)
W. A. Mozart: Große Messe in c-Moll (KV 427)

 

Kartenverkauf

AZ Ticketservice, Tel. 0821 777 34 10 oder direkt über die Chormitglieder

Preise:
30€ - 25 € - 20 € - 8€ (letzteres Hörplätze)
Ermäßigung jeweils abzüglich 5€
zzgl. Bearbeitungsgebühren

 

Sitzplan St. Ulrich
Sitzplan St. Ulrich

Programm und Solisten

„Vater und Sohn“ – unter dieses Motto stellt der Philharmonische Chor Augsburg seinen Beitrag zum Leopold-Mozart-Jubiläumsjahr. Im Rahmen des LEO 300 – Programms der Stadt Augsburg wird nicht nur der gebürtige Augsburger Leopold Mozart gewürdigt, sondern auch sein kongenialer Sohn Wolfgang Amadeus. Vier aufstrebende Stars der Bayerischen Staatsoper geben als Solisten ihr Augsburg-Debut.

Der Philharmonische Chor Augsburg ist bekannt dafür, immer wieder mit angesehenen Solisten zu musizieren. Für das kommende Konzert gelang dem Chor um seinen Dirigenten Wolfgang Reß ein besonderer Coup: Für Wolfgang Amadeus‘ bekannte c-Moll-Messe braucht es ein hochkarätiges Quartett an Gesangssolisten. Aus dem Ensemble der Bayerischen Staatsoper fanden sich vier aufstrebende Stars, die bereits eine beachtliche internationale Karriere gestartet haben. Bassbariton Milan Siljanow etwa gewann beim letztjährigen ARD-Musikwettbewerb den 2. Preis. Die russische Sopranistin Evgeniya Sotnikova trat bereits in Opernhäusern zwischen St. Petersburg, Malmö und Zürich auf, ihre Stimm-Kollegin Yuna-Maria Schmidt ist nach Stationen in Antwerpen, Stuttgart und Japan schon seit 2014 in München engagiert. Tenor Manuel Günther schließlich war bereits in Hamburg, Paris und Salzburg zu erleben. Für die vier ist das Konzert mit dem Philharmonischen Chor das gemeinsame Augsburg-Debut.

Aus dem reichhaltigen Werk des Vaters Leopold Mozart erklingt das wunderbare Konzert für Clarino, Posaune und Orchester aus der Serenata in D-Dur. Als Instrumentalsolisten sind die in Augsburg gut bekannten Gábor Vanyó an der Trompete und Harald Bschorr an der Posaune zu erleben. Ein weiteres, zu Unrecht nur selten aufgeführtes Glanzlicht aus dem Schaffen Leopold Mozarts stellt das Offertorium „Beata es, Virgo Maria“ dar. Dieses Stück wurde ursprünglich für den Salzburger Dom komponiert – der Philharmonische Chor holt es jetzt zurück in die Geburtsstadt Leopold Mozarts.